Archiv der Kategorie: Solar

Bürgerinitiativen

Gut, dass sich derzeit viele junge Leute für mehr Klimaschutz engagieren, also für mehr klimaneutral Energie produzierende Windkraft-, Solar-, Wasserkraft- und Biomasse-Anlagen. Was aber, wenn ihre Eltern dagegen Bürgerinitiativen gründen, weil sie die Standorte dieser Anlagen stören, zum Beispiel bei den geplanten zwei Windrädern auf den Ibbenbürener Kohlehalden? So gerät derzeit in vielen Gemeinden der Klimaschutz ins Stocken.

Was aber kann man da tun? Alle Beteiligten an einen Tisch holen! Und einen Konsens darüber erarbeiten, dass in jeder Gemeinde zukünftig mindestens so viel Energie schadstofffrei oder wenigstens klimaneutral erzeugt werden muss, wie auch verbraucht wird. Kein redlicher Mensch kann sich vor dieser Herausforderung drücken. Und jeder ehrliche und mutige Mensch sollte sich proaktiv einmischen und umgehend die ihm möglichen eigenen Beiträge leisten.

Wie das Beispiel der 16jährigen Greta Thunberg zeigt, müssen es keine großen Schritte sein. Auch kleine Schritte können große Folgen haben.

Werbeanzeigen

Podiumsdiskussion mit Landespolitikern am 3.5.2017

Die Interessengemeinschaft gegen Gasbohren im Tecklenburger Land (IGTL) und die Lokale Agenda 21 Ibbenbüren laden ein zu einer Diskussion über die Zukunft der Energieversorgung im Land Nordrhein-Westfalen. Eingeladen sind Politiker, die zur Landtagswahl in NRW kandidieren.

Neben der grundsätzlichen Einstellung der Politiker zu Fracking, Kohle und Erneuerbaren Energien dürfte für Ibbenbüren interessant sein zu erfahren, wie sich die Kandidaten die Zukunft der hiesigen Bergleute und des lokalen Kohlekraftwerks vorstellen, wenn die Steinkohleförderung in Deutschland beendet ist.

Einladung als PDF-Datei

Randbemerkung:
Bei der Frage an Politiker, wie man es mit dem beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien hält, ist die häufigste Antwort: „Weil die Netze nicht ausgebaut sind und die Speicherkapazität im Land nicht ausreichend ist, müssen wir bremsen. Leider, leider!“ – oder so ähnlich. Vielleicht ist einer der Politiker am 3.5.2017 mal so mutig zu sagen: „Ich werde mich für den schnellen Ausbau der Speicherkapazitäten parallel zum schnellen Ausbau der Erneuerbaren einsetzen.“